header_home WingTsun

Was ist WingTsun?

Mehr als ’nur‘ Selbstverteidigung

Selbstverteidigung

Einfache und effektive Techniken für den Notfall

Kampfkunst

Ganzheitliches Konzept zur Schulung von Körper und Geist

Gewaltprävention

Gewalt vermeiden durch sicheres Auftreten

Tag_der-offenen-Tuer-2015_tn WingTsun
Mehr als nur Selbstverteidigung

Unter diesem Motto unterrichten wir WingTsun. Aber was ist das eigentlich, unsere Kampfkunst? Ihr Name ist „Schöner Frühling“, auf Chinesisch WingTsun. Der Legende nach entwickelt vor etwa 400 Jahren von zwei Frauen – der Nonne Ng Muy und dem jungen Mädchen Yim Wing Tsun, der die Kunst ihren Namen verdankt – ist das WingTsun dafür geschaffen, auch kleineren, leichteren und schwächeren Kämpfern den Sieg über körperlich überlegene Gegner zu ermöglichen. Deshalb baut es auf dem vorhandenen Potential eines jeden Schülers auf – nicht auf Muskelkraft und Kondition, sondern einzig und allein auf der Bereitschaft, sich auf seinen Körper einzulassen, seine Stärken kennenzulernen und diese bestmöglich zu nutzen.

Frauen_Selbstverteidigung_Meerbusch WingTsun
Anders als andere Stile

lehrt das WingTsun nicht nur körperliche Selbstverteidigung sondern auch Selbstbehauptung und mentale Stärke. Denn der wahre Kampf geschieht im Kopf. Wer lernt, die Opferrolle zu verlassen, gerät viel seltener überhaupt erst in unangenehme oder gar gefährliche Situationen.
Und wenn es doch dazu kommt, verfügt der WingTsunler über eine effektive, waffenlose und facettenreiche Technik. Fließende Bewegungen und plötzliche Schnelligkeit gehen in einem systematischen und koordinierten Bewegungsablauf ineinander über. Durch das intensive Training erhalten Schüler mehr Sicherheit, entwickeln ein neues Körperverständnis und ein neues Selbstbewusstsein. Zudem steigert das systematische Erlernen von WingTsun die körperliche und geistige Flexibilität und fördert die Wahrnehmungsfähigkeit.

Interessiert?

Hier geht’s zum kostenlosen

Probetraining